Demokratie+ in Dortmund nimmt Fahrt auf

© Michael Henke

© Michael Henke

Rund 25 Interessierte trafen sich am 05.04. im „caféplus“, einem Stützpunkt der Dortmunder AIDS-Hilfe im Brückstraßenviertel, um über Mittel und Wege zur Revitalisierung der Demokratie zu diskutieren – erstmals im Format eines Barcamps. Das Programm der Veranstaltung war dabei durchaus anspruchsvoll: Nicht nur sollten aus den bisher gesammelten Themenvorschlägen drei oder vier konkrete Ideen ausgewählt werden, auch entsprechende Arbeitsgruppen sollten sich zusammenfinden, um im Anschluss mit der Diskussion der Projekte beginnen zu können.

Das Konzept ging auf

Zum Ende der gut zweistündigen Veranstaltung präsentierten sich vier Projektgruppen mit ersten Ergebnissen: „Was machen TTIP und CETA mit unserer Stadt?“, „Pharmalobbyismus“, „Vom Turbokapitalismus zur Gemeinwohlökonomie“ und „Gesellschaftlicher Austausch und Solidarität am Beispiel von Dortmunder Sportvereinen“ – so lauten die Themen, die Demokratie Plus in Dortmund als erste bearbeiten will.

Die Projektziele bestimmen die Gruppen dabei jeweils selbst. Derzeit sind sowohl die Erstellung von Flyern zur Information als auch öffentliche Veranstaltungen mit unterschiedlichsten Referenten und Gästen geplant.

Mitarbeit in den Themengruppen möglich

Wer am 05.04. nicht teilnehmen konnte und trotzdem in den Gruppen mitarbeiten möchte, schicke bitte eine Mail an dortmund@demokratie-plus.de. Wir senden dann weitere Informationen zu den einzelnen Themen und vermitteln Teilnehmer*innen gerne an die Gruppen. Auch unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an dieselbe Adresse abonniert werden.

Die nächsten Termine

Termine für die nächsten Treffen stehen auch schon fest: D+ trifft sich am 25.05. (Mittwoch), 30.06. (Donnerstag) und 15.08. (Montag), die Locations geben wir noch bekannt. Ob an diesen Tagen weitere Diskussionen oder Veranstaltungen mit Referenten stattfinden – oder gemischte Formen –, hängt von der weiteren Planung ab. Wir informieren rechtzeitig!

  • Facebook
  • Twitter
  • Email
  • Add to favorites

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lesen Sie die Nutzungsregeln für Kommentare

*